logo.png

Team

Unser Team umfasst:
  • Examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Examinierte Altenpfleger
  • Pflegehilfekräfte
  • Auszubildende
  • Alltagsbegleiter / Betreuungskräfte
  • Hauswirtschaftshilfen

Zusätzlich für Betreuungs- und Begleitdienst:

  • geschulte ehrenamtliche Helfer

Fortbildung Demenzerkrankung

Die Demenzerkrankung gehört zu den großen pflegerischen Herausforderungen des höheren und insbesondere des hohen Lebensalters. Bundesweit sind geschätzt fast 1,6 Millionen Menschen von Demenz betroffen (Deutsche Alzheimer Gesellschaft 2017). Wegen der besonderen Verantwortung der Pflege- und Betreuungskräfte für Menschen mit Demenz, die den Erhalt ihrer Lebensqualität häufig nicht selbst einfordern können, ist eine Verbesserung der pflegerischen Versorgung eine ethische Verpflichtung.

Die Mitarbeiter des Sozialdienstes Elisabeth von Thüringen e.V. wurden im November 2020 zum Thema Demenzerkrankung geschult.
Das Ziel dieser Fortbildung war, bei allen Mitarbeitenden, die an der Pflege und Betreuung beteiligt sind, eine Qualitätsverbesserung bei der Gestaltung des Pflegealltags zu erwirken.
Der entwickelte nationale Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ strebt einen Sichtwechsel von Pflegeproblemen hin zur Lebenssituation der betroffenen Menschen an. Den erkrankten Menschen mit seinen individuellen Unterstützungs- und Beziehungsbedarfen, als Person mit dem Anspruch auf Akzeptanz, Vertrauen und Respekt zu sehen, waren Inhalte des Projektes.

Die Fortbildung wurde freundlicherweise durch den Europäischen Sozialfonds finanziell unterstützt.
ESF-EU